„Next Generation“: Modellbahnspiel auf internationalen Gleisen

Neuheiten von Fleischmann und Roco (zusammengefasst):

„Next Generation“: Modellbahnspiel auf internationalen Gleisen
Klassische Modelleisenbahn: weitere Digitalisierung Einsteigerprogramme: Modellbahnen für jeden Geldbeutel Neues zu smartRail, Z21-Führerstandseditor, Minitanks

Volle Fahrt in die nächste Generation – Das im vergangenen Herbst vorgestellte interaktive Spielkonzept „Next Generation“, das virtuelle und reale Spielewelten im Bereich Modelleisenbahnen für Kinder von sechs bis 12 Jahren verbindet, ist vom Markt sehr gut aufgenommen worden und hat die Erwartungen des Unternehmens mehr als erfüllt, teilte Wolfram Haböck, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Modelleisenbahn München GmbH, im Vorfeld der Nürnberger Spielwa- renmesse mit.

Die Kombination aus realen Zügen und virtuellem Zugang mittels moderner T echnik (T ablet-PC etc.) hat kleine und große Kunden überzeugt. „Wer Wert auf kindgerechte Spiele legt, die Geschicklichkeit, Phantasie, gemeinsames Spiel in der Familie bieten, ist mit Next Generation genau richtig. Wir tauchen nicht in virtuelle Parallelwelten ab, sondern bleiben in der realen Welt. Denn die Aufgaben bei Next Generation müssen weiterhin mit der echten Modelleisenbahn gelöst werden“, so Haböck.

Das Unternehmen wird nun dieses Spielkonzept weiter ausbauen und auch international auf die Schiene setzen und damit der Leidenschaft für die Modelleisenbahnwelt auch außerhalb Europas neue Impulse geben. Bereits im Januar dieses Jahres wurde „Next Generation“ auf der „Toys and Games Fair“ in Hongkong, Asiens größter Spielzeug- messe in den Sprachen Englisch, Spanisch und Mandarin dem asiatischen Publikum präsentiert.

1

Weitere Digitalisierung bei klassischen Modelleisenbahnwelten – Der österreichisch-deutsche Hersteller setzt auch bei den Marken Fleischmann und Roco weiterhin auf die klassische Produktwelt: Kunden können in den Spurweiten 1:160, 1:120 sowie 1:87 aus rund 1000 Neuheiten, neuen Form- und Farbvarianten aller Epochen auswählen. Damit bieten Fleischmann und Roco das breiteste Programm für Freunde der Modellbahnwelt an. Themenschwerpunkt 2015 ist die Zeit nach 1945. Eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau spielte die sogenannte „Klapperschlange“. Mit dem Modell der Dampflokomotive Baureihe S 160 erinnern Fleischmann und Roco an diese Lok. Außerdem im Fokus: die weitere Digitalisierung von Zügen mit Sound und Lichtfunktionen.

Erweiterte Einsteigerprogramme vom Anfänger bis zum Profi – Zum Spielen, Lernen und Gestalten haben Fleischmann und Roco eine umfassende Auswahl an Sets, Zügen, Gleissets und intelligenten Steuerungssystemen im Programm und das für alle Ambitionen und Altersstufen. Für den Start in die Welt der kleinen Eisenbahnen oder für den weiteren Ausbau von bestehenden Anlagen bieten die beiden Marken eine Vielzahl von Produkten an. Der Wunsch, Lokführer zu werden, kann realisiert werden in H0 (1:87), platzsparend in N (1:160) oder in der Spur TT (1:120). Jedes der zahlreichen Starter Sets bietet eine komplette, spielfertige Anlage mit Lok und Wagen, vielen Gleisen und einem Steuergerät. Zusammen mit den Gleissets lässt sich aus den Starter Sets Schritt für Schritt eine Modellbahnanlage entwickeln – je nach Platz, Begeisterung für das Hobby und natürlich Geldbeutel. Für eines der kreativsten und spannendsten Hobbys haben Fleischmann und Roco komplett spielfertige Startsets entwickelt, mit denen große und kleine Liebhaber einfach und schnell einsteigen und Schritt für Schritt ihre Anlagen ausbauen können.

Großes Zugerlebnis auf kleiner Fläche – Mit smartRail, dem knapp 54 Zentimeter langen Schienenlaufband, können kleine Digitalloks quasi aus dem Stand „ausgefahren“ werden. Neu ist, dass das intelligente Gleis nun auch einzeln, also ohne Lok, erhältlich ist. Somit können Modellbahn-Freunde ihre eigenen digitalen Loks effektvoll in Szene setzen.

2

Den eigenen Führerstand gestalten – Das erfolgreiche Steuerungs- system Z21 der Marken Fleischmann und Roco ermöglicht es, alle digitalen Loks, sogar ganze Anlagen, einfach mit dem eigenen Smartphone oder Tablet-PC zu steuern. 2015 bringt das Unternehmen einen Führerstandseditor auf den Markt, mit dem Führerstände frei gestaltet oder nachgebaut werden. Per App können die Eigenkreatio- nen gleich mit anderen Modellbahnliebhabern geteilt werden.

Klassiker neu aufgesetzt – Die beliebten Minitanks von Roco erfahren 2015 eine Renaissance: Seit 55 Jahren finden die kleinen Modelle Liebhaber über die Sammlerszene hinaus und werden immer wieder nachgefragt. Die Minitanks werden als Bausatz erhältlich sein. Historischer Schwerpunkt des Minitank-Programms liegt auf der Zeit nach dem II. Weltkrieg, thematisch auf Modellen von US-Army und Bundeswehr.

Hinweis für die Redaktion

Die Modelleisenbahn Gruppe mit Sitz in Bergheim bei Salzburg (Österreich) ist mit den beiden Marken Fleischmann und Roco der europäische Marktführer im Segment Gleichstrom sowie die Nummer zwei im europäischen Geschäft für Modelleisenbahnen. Aktuell beschäftigt sie in vier Ländern 750 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 50,5 Millionen Euro (2014). Das Unternehmen verfolgt eine Mehrmarkenstrategie: Roco zeichnet sich durch digitale Innovationen und eine stark internationale Produktpalette aus; Fleischmann gilt mit seiner Tradition von mehr als 125 Jahren als die deutsche Ikone unter den Gleichstrom-Modelleisenbahnen. Das junge Geschäftsfeld „Next Generation“ bietet hingegen eine Spielewelt für Modelleisenbahnen und richtet sich an die Zielgruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen.

(Visited 39 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.